Agenda Rückblick

Hier finden Sie vergangene Anlässe, Tagungen, Abendveranstaltungen und Weiterbildungen:

14. November 2018 (Mittwoch)
bis 15. November 2018

00:00 - 23:59 Uhr

Biel

Nationaler Palliativkongress Biel

25. Oktober 2018 (Donnerstag)

20:00 - 21:30 Uhr

Umgebung Thusis

Ich sterbe zuhause -meine Familie wird s richten

Ich sterbe zuhause -  meine Familie wird's richten....

Ein verständlicher Wunsch.
Im Alltag sind die Kräfte von Angehörigen und Betroffenen begrenzt.  Das Impuls-Theater zeigt eine Ausgangslage voll guter Absichten und  die Entwicklung hin zum Scherbenhaufen.
Und jetzt? Das Publikum ist anschliessend eingeladen einzugreifen, andere  Aktionen und Reaktionen ins Spiel zu bringen, um gangbare Wege für  alle Beteiligten zu suchen.
Diese Veranstaltung richtet sich an Betroffene, Interessierte und  Fachpersonen.

Die Veranstaltung findet anschliessend an die Mitgliederversammlung der ig palliative viamala statt und ist öffentlich.

09. Oktober 2018 (Dienstag)

19:00 - 20:45 Uhr

Ilanz, Casa Cumin/Rathaus, Plazza Cumin

Demenz - Das grosse Loslassen für Betroffene und Angehörige

Frau Dr. Irene Bopp ist leitende Ärztin an der universitären Klinik für Akutgeriatrie im Stadtspital Waid in Zürich und Buchautorin. Bereits vor 20 Jahren baute sie dort eine der grössten Memory-Kliniken in der Schweiz auf. Als eine der führenden Expertinnen im Bereich Demenz wirkt sie mit bei der Entwicklung der Demenzstrategie Schweiz und deren Umsetzung in den Kantonen

Einladung und Programm

 

06. Juni 2018 (Mittwoch)

20:00 - 21:30 Uhr

Bürgerheim, Chur

Hospiz im Kanton Graubünden - Vision oder Realität

Hospiz im Kanton Graubünden - Vision oder Realität?

Schwer Kranke und Sterbende brauchen eine umfassende Unterstützung und Solidarität. In unserem Kanton fehlt zurzeit dieses Angebot noch. An gutem Willen fehlt es nicht. Wird die Vision zur Realität? Am 6. Juni 2018 um 20.00 Uhr findet dazu ein öffentlicher Anlass statt. Weitere Informationen 

17. Mai 2018 (Donnerstag)

13:30 - 17:00 Uhr

Bürgerheim, Chur

Weiterbildung Seelsorge

Häufig stehen wir vor der Frage, ob und wann es professionelle Seelsorge braucht und wenn ja, an wen man sich wenden kann.

In der Weiterbildung „Seelsorge multiprofessionell“ beleuchten wir gemeinsam Voraussetzungen in unserer praktischen Arbeit, nehmen die Bedürfnisse unserer Klienten und die eigenen Bedürfnisse in den Blick und schauen, wie und wo Seelsorge jedem Einzelnen zu Gute kommen kann.

Details und Programm folgen