Agenda Rückblick

Hier finden Sie vergangene Anlässe, Tagungen, Abendveranstaltungen und Weiterbildungen:

17. September 2014 (Mittwoch)
Landquart

Einsatzleiterinnentreffen

Freiwillige in der Begleitung von schwerkranken und sterbenen Menschen treffen sich. Ziele dieses Einsatzleiterinnentreffens ist:
- Kennenlernen der Einsatzleiterinnen und der regionalen Akteurinnen
- diskutieren welche Unterstützung die regionalen Begleiterinnen benötigen
- Angebot der Kurse und Kursorte überprüfen

Anmeldung bis am 10. September 2014 an info@palliative-gr.ch

09. Mai 2014 (Freitag)
bis 01. Juli 2014

08:00 - 12:00 Uhr

BGS Chur, Gürtelstrasse 42/44, Chur

Palliative Care Basiskurs A2 SBK

Die Pflege und Betreuung von Menschen mit einer unheilbaren, lebensbedrohlichen Erkrankung hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung im pflegerischen Handlungsfeld gewonnen. Im Zentrum der Begleitung in der letzten Lebensphase stehen die Bedürfnisse der Betroffenen und ihrer Angehörigen. Diese anspruchsvolle Aufgabe erfordert spezifisches Wissen über das Symptommanagement sowie auch die Auseinandersetzung mit ethischen Fragestellungen. Im
Basiskurs werden die Grundlagen des Konzeptes sowie die Rolle der Pflege in Zusammenarbeit mit anderen Professionen thematisiert. An der BGS in Chur wird zwischen dem 9. Mai und dem 1. Juli 2014 ein Basiskurs Palliative Care A2 Level durchgeführt.

PDF Informationen und Anmeldung 

19. März 2014 (Mittwoch)

20:00 - 22:00 Uhr

Alterszentrum Senesca, Maienfeld

Vortrag: Kann Leiden Sinn haben? Wie gehen wir mit Leiden und Leidenden um?

Referenten: 
Herr Prof. Dr. André Fringer, FHS St. Gallen
Projektleiter, Studienleiter MAS in Palliative Care

29. Januar 2014 (Mittwoch)

20:00 - 22:00 Uhr

Alterszentrum Senesca, Maienfeld

Vortrag: Grundlagen Palliative Care / Vorstellung Konzept Senesca

Referenten:
Herr Dr. Cristian Camartin, palliative gr, Master Palliative Care, ärztlicher Leiter Palliativstation Kantonsspital GR
Frau Monika Lorez-Meuli, palliative gr, dipl. Pflegefachfrau, NDS IPS, Geschäftsführerin palliative gr
Frau Norina Voneschen, Senesca Alterszentrum Maienfeld, Leiterin Pflege und Betreuung, Gerontologin

01. Januar 2014 (Mittwoch)
Kanton GR

Palliativer Brückendienst auch im Kanton Graubünden

Der Palliative Brückendienst Graubünden ist ein überregionaler Spitex Dienst, der die palliative Pflege und Betreuung zu Hause oder in der Langzeitpflege (Alters- und Pflegeheim) unterstützt. Für eine bestimmte Region ist ein spezialisiertes Palliative Team im Einsatz, welches mit allen ambulanten und stationären Versorgern lösungsorientiert und konstruktiv zusammen arbeitet. Der Palliative Brückendienst Graubünden kann in komplexen palliativen Situationen zur Unterstützung und Beratung hinzugezogen werden. Weitere Informationen