Agenda Rückblick

Hier finden Sie vergangene Anlässe, Tagungen, Abendveranstaltungen und Weiterbildungen:

06. März 2017 (Montag)

18:30 - 20:30 Uhr

Kinocenter, Theaterweg 11, 7000 Chur

Filmvorführung "BEING THERE - DA SEIN

«BEING THERE – DA SEIN»

Dokumentarfilm von Thomas Lüchinger

 

Der Ostschweizer Filmemacher Thomas Lüchinger portraitiert in diesem berührenden Dokumentarfilm BEING THERE – DA SEIN vier Personen aus unterschiedlichen Kulturkreisen, die Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten. Aus einem dreijährigen Engagement ist ein anregendes Kunstwerk entstanden!

Weitere Informationen

www.being-there.ch

10. November 2016 (Donnerstag)
Aula Schulhaus Ilanz

"Wieviel darf ein Patient kosten" mit Christina Egerszegi, ehemalige Ständerätin

Der Anlass befasst sich inhaltlich mit der schwierigen Problematik der Kostenfrage bzw. Finanzierung der notwendigen Pflege und Betreuung in der letzten Lebensphase.

- Wie viel darf Sterben bzw. das Lebensende Kosten?
- Wie viel dürfen lebensverlängernde Massnahmen kosten?
- Sind wir bereit, die Finanzierung der notwendigen Pflege bis zum Lebensende sicherzustellen?
- Was können wir tun, damit die Krankheitskosten für die Menschen in der letzten Lebensphase tragbar sind

In ihrem Referat geht Frau Christine Egerszegi diesen Fragen nach und versucht darauf Antworten zu geben.

Informationen zum Anlass

03. November 2016 (Donnerstag)

20:00 - 22:00 Uhr

Steinkirche Cazis

Schöpferisches Leben alter Menschen in Bezogenheit mit Prof. A. Kruse

Der Vortrag des Gerontologen und Pianisten A. Kruse geht der Frage nach den schöpferischen Fähigkeiten auf den Grund.

weitere Informationen 

01. November 2016 (Dienstag)
bis 10. März 2017

09:15 - 16:45 Uhr

Center da Sanadad, Savognin

Weiterbildung Palliative Care zuhause, im Spital oder im Pflegeheim

26. Oktober 2016 (Mittwoch)

19:00 - 20:30 Uhr

Kulturraum Bogn Engiadina, Scuol

Trauer: Kulturhistorische und psychologische Hintergründe

Dr. Melitta Breznik, Leitende Aerztin Integrative Medizin, Fachärztin für Psychiatrie und Psychosomatik spricht über die kulturellen und psychologischen Hintergründe von Trauer nach dem Verlust eines nahen Menschen.

Weitere Informationen