Agenda Rückblick

Hier finden Sie vergangene Anlässe, Tagungen, Abendveranstaltungen und Weiterbildungen:

28. Mai 2015 (Donnerstag)

08:30 - 16:30 Uhr

Landquart

Bündner Palliativtag «Was im Leben und im Sterben trägt»

Möglichkeiten in der SeelsorgeProgramm 

Referat Dr. Hans Neuenschwander - Symptomkontrolle zwischen Handwerk und Kunst 
Referat Dr. Sandra Lutz Hochreutener - Musik als Weg in herausfordernden Situationen 
Referat Pfrn. Jaqueline Sonego Mettner - Möglichkeiten in der Seelsorge 




Referent: Dr. Hans Neuenschwander
Referentin: Dr. Ruth Lutz-Hochreutener
Referentin: Pfrn. Jaqueline Sonego-Mettner
Musikalische Umrahmung: Verena Staggl

16. März 2015 (Montag)

19:00 - 21:00 Uhr

Aula Schulhaus Ilanz

Nur vergesslich oder dement

Oeffentliche Veranstaltung mit dem schweizweit bekannten
Fernseharzt PD Dr. med. Albert Wettstein

Programm PDF 

 

11. März 2015 (Mittwoch)

20:00 - 22:00 Uhr

Vortrag: Sterbebegleitung

Beschreibung folgt ...

Referentin: Sr. Madlen Büttler, palliative gr, Leiterin vom Haus der Begegnung, Pflegefachfrau mit 20 Jahren Erfahrung in Hospiz- und Palliativpflege, Ausbildung in Krankenseelsorge
Referentin: Frau Astrid Hoppeler, Geschäftsführerin Tecum

28. Januar 2015 (Mittwoch)

20:00 - 22:00 Uhr

Vortrag: Rundtischgespräche Patientenverfügung

Beschreibung folgt ...

Referentin: Frau Barbara Bucher, palliative gr, dipl. Sozialberaterin FH, Psychoonkologische Beraterin am Kantonsspital GR und Mitarbeiter Brückendienst

26. November 2014 (Mittwoch)
bis 27. November 2014

08:00 - 12:00 Uhr

Kongresshaus Biel

Palliative Care Kongress 2014

Der Nationale Palliative Care Kongress 2014 in Biel steht unter dem bedeutsamen Motto «Palliative Care – Gemeinsam handeln». Im Rahmen der ersten Phase der Nationalen Strategie Palliative Care 2010–2012 wurden wichtige Grundlagen erarbeitet und zahlreiche Massnahmen in die Wege geleitet. Nun gilt es, das Gelernte gemeinsam umzusetzen. Dabei können wir von den konkreten Erfahrungen der engagierten und involvierten Fachkräfte profitieren, die bereits gemeinsam handeln – auf internationaler, nationaler und regionaler Ebene. Das gemeinsame Handeln wird auch aus philosophischer sowie spiritueller Sicht betrachtet, beide sehr wichtige Bestandteile einer engagierten Begleitung und Betreuung im Bereich Palliative Care.

Weiter Informationen und Anmeldung unter www.palliative-kongresse.ch/2014